• img_0003.jpg
  • img_0004.jpg
  • Internet_3.jpg
  • Internet_5.jpg
  • Internet_7.jpg

In diesem Bereich des Labors beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Arten von Materialschäden und Materialversagen.

Seit nunmehr 15 Jahren betreiben wir Schadensursachenermittlung sowohl in gerichtlichen als auch außergerichtlichen Auseinandersetzungen mit den Schwerpunkten:

  • Heizöle,
  • Kraftstoffe,
  • Kunststoffe,
  • Elastomere, insbesondere Dichtungen,
  • Baustoffe,
  • Beschichtungen
  • Korrosionserscheinungen bei metallischen Werkstoffen,
  • Ablagerungen in Maschinen, Anlagen, Kühlkreisläufen etc...
  • Lebensmittel (Fremdkörper, Fasern)

Dank des Einsatzes modernster Analysenverfahren, können wir auch Spuren von Verunreinigungen auf Oberflächen sicher analysieren, unabhängig von der Materialoberfläche.

Hierbei stehen uns unter anderem moderne analytische Verfahren, wie z.B. :

  • Gaschromatographie mit Flammenionisations- und Eelektroneneinfangdetektor (GC-FID/ECD)
  • Gaschromatographie-Massenspektroskopie (GC-MS),
  • ATR-Fouriertransform-Infrarotspektroskopie,
  • Infrarotmikroskopie,
  • Rasterelektronenmikroskopie (REM) mit EDX-Detektor,
  • Sekundärionen-Flugzeitmassenspektroskopie (TOF-SIMS),
  • Lichtmikroskopie,
  • Differentialthermoanalyse (DTA),
  • Thermogravimetrie (TGA)
  • 13C- und 1H-Kernresonanz (NMR),

zur Verfügung.

Sollten wir ein Problem mit unseren Mitteln mal nicht selbst lösen können, so kennen wir mit Sicherheit eine Kollegin oder einen Kollegen, die/der Ihnen weiterhelfen kann.